University of Applied Sciences

Am 22. Februar 2017 fand die ersten Praxiskonferenz der Fachhochschule Clara Hoffbauer Potsdam (FHCHP) 2017 statt.

Der thematische Schwerpunkt Traumapädagogik wurde durch die drei Vorträge:

  1. Trauma- und Bindung (spädagogik) – Ausgewählte Aspekte von Prof. Dr. Marion Klein
  2.  Kriegskinder von Prof. Dr. Kerstin Dietzel und
  3. Trauma und Musik von Prof. Dr. phil. Karsten Kiewitt

eingeleitet und auf den anschließenden Workshops mit den teilnehmenden Praxispartnern vertieft.

„Das Thema Traumapädagogik gerät zunehmend in den Fokus pädagogischer Arbeit“, so Prof. Dr. Christiane Gerischer, Präsidentin und Studiengangsleitung Musikpädagogik und Musikvermittlung an der FHCHP.  „In den Praxisreflexionen ist dies immer wieder Thema seitens unserer Studierenden. Doch auch professionelle Fachkräfte stoßen hier oftmals an Grenzen. Wir versuchen, die unterschiedlichen Konzepte und Ansätze der Traumapädagogik als Reflexions- und Handlungsmöglichkeiten zu vermitteln um den involvierten Pädagogen und den traumatisierten Menschen die größtmögliche Unterstützung zu bieten“.

Die FHCP

Die Fachhochschule Clara Hoffbauer Potsdam ist eine junge, staatlich anerkannte Hochschule. Sie bietet akkreditierte, duale Bachelor-Studiengänge für soziale Handlungsfelder an. Die Studierenden können in drei Jahren den Abschluss Bachelor of Arts mit den ästhetisch-kommunikativen Spezialisierungen Sprache, Musik oder Bewegung und Tanz in Verbindung mit sozialpädagogischen Qualifikationen erwerben und zugleich Praxiserfahrungen sammeln.

Praxiskonferenzen

In regelmäßigen Abständen lädt die Fachhochschule Clara Hoffbauer Potsdam ihre Praxispartner zu gemeinsamen Konferenzen ein. Der gemeinsame Austausch über die Gestaltung und Begleitung der Praxistätigkeit der Studierenden steht hier im Mittelpunkt. Zudem werden die Praxispartner über Projekte und Arbeiten der Studierenden informiert. Gegenstand sind auch die Forschungsprojekte und die aktuelle Hochschulentwicklung